Blog

Informieren Sie sich hier über die neusten Trends in der Branche und praktische Tipps um Kosten zu sparen, mehr Profit zu erzielen und effizienter zu arbeiten!

square-icon Wir empfehlen

Wussten Sie, dass Sie mit Telematik-Software für weniger als 1 Euro pro Tag bis zu 50 % der Kosten für Ihren Fuhrpark einsparen können?

Telematik ist heute viel mehr als nur GPS-Ortung und Fahrzeugnavigation. Mit dem wachsenden Angebot unterschiedlicher Tools, die Fuhrparkmanagern über eine Softwareplattform zur Verfügung stehen, kann Ihr Unternehmen je nach Größe seines Fuhrparks Tausende von Euro pro Monat einsparen, also Zehntausende pro Jahr.

Das ist eine Menge Geld, das Sie in Ihr Unternehmenswachstum investieren können!

In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Einsparungen, die Sie mit Ihrer Telematik-Software erzielen können – mit konkreten Beispielen von Fuhrparkleitern aus aller Welt.

 

Verbrennen Sie kein Geld mehr für Treibstoff

Treibstoff ist der größte Kostenfaktor für den Fuhrpark Ihres Unternehmens. Und je mehr Fahrzeuge Sie haben, desto höher sind die täglichen Kosten.

Hier ein Beispiel aus der Praxis.

„Unser Fuhrpark fährt insgesamt etwa 26.000 Kilometer pro Tag, womit sich unsere Kraftstoffkosten auf etwa 3.500 Euro pro Tag belaufen“, sagt Günter Flicker, Fuhrparkleiter der J.R. Company in Österreich. „Dank Fleet Tracker sparen wir zwischen 300 und 400 Euro pro Tag und reduzieren damit unsere jährlichen Kraftstoffkosten um 10 %. Das entspricht einer Ersparnis von bis zu 90.000 Euro pro Jahr.“

Wie, fragen Sie? Die Telematik-Software hilft der J.R. Company, Routen besser zu planen, die Wartung im Blick zu behalten und das Fahrverhalten zu überwachen.

  • Durch besser geplante Routen werden weniger Kilometer gefahren.
  • Weniger Leerlauf bedeutet erhebliche Treibstoffeinsparungen – über ½ Liter pro Stunde.
  • Ruhigeres Fahren verbraucht weniger Treibstoff.
  • Gut gewartete Fahrzeuge fahren sparsamer.

Mit einer monatlichen Investition von nicht mehr als 30 Euro können Sie also Hunderte oder Tausende Euro sparen!

Web-Dashboard von Fleet Complete, das die gesamte Fahrzeugflotte auf einem einzigen Bildschirm anzeigt

 

Senken Sie Ihre Wartungskosten

Erwähnten wir schon, dass ruhigeres Fahren weniger Treibstoff verbraucht? Es trägt auch dazu bei, Ihre Fahrzeuge in Bestform zu halten.

Haben Sie sich über eine hohe Rechnung Ihrer Autowerkstatt schon mal gefreut?

Wir auch nicht.

Unsanftes Fahren verschleißt nicht nur die Bremsen schneller, sondern auch die Reifen.

„Seit der Einführung dieses Systems hat sich der Verschleiß unserer Fahrzeuge um 30 % verringert. Wir haben gesehen, dass der Umfang der erforderlichen Wartungsarbeiten im direkten Zusammenhang mit dem Verhalten des Fahrers steht, und wir haben von Kosteneinsparungen von bis zu 50 % profitiert“, so Flicker, Flottenmanager der J.R. Company.

 

Auch Jordan Burke von PTR, einem Lkw-Vermieter im US-Bundesstaat Indiana, erklärt: „Mit Fleet Complete ist es für mich und für meine Teammitglieder leicht, Diagnosecodes, den aktuellen Kilometerstand und die Leerlaufstunden zu ermitteln. In unserem Fuhrpark ist die Leerlaufzeit ein wichtiges Thema, da sie sich auf den Gesamtverschleiß des Motors auswirkt.“

 

Wenn Sie also sehen, wie Ihre Fahrzeuge täglich gefahren werden, können Sie proaktiv schlechte Fahrgewohnheiten in Ihrem gesamten Fuhrpark eindämmen – und aufhören, das Haus Ihres Kfz-Mechanikers abzuzahlen.

Fahrerverhaltens-Dashboard von Fleet Complete

 

Senken Sie Ihre Versicherungsbeiträge

Versicherungen belohnen den Einsatz von Telematik, weil ein sichereres Fahrverhalten die Wahrscheinlichkeit von Unfällen verringert, bei denen sie hohe Zahlungen leisten müssen.

Der Einsatz von Telematik-Hardware und -Software zur Überwachung auf aggressives Fahrverhalten reduziert nachweislich das Risiko von Unfällen und Verkehrsverstößen erheblich und vermeidet hohe Bußgelder Ihrer Fahrer.

„Eine unserer Lieblingsfunktionen ist das detaillierte Protokoll, weil wir genau Schritt für Schritt sehen können, was passiert ist“, sagt Marcus Liew, Geschäftsführer von CarPass, einem australischen Unternehmen, das Uber-Fahrern und anderen Mitfahrdiensten Mietfahrzeuge bietet.

„Dann verknüpfen wir das mit den Aufzeichnungen der Dashcams, die wir in allen unseren Fahrzeugen haben“, fährt er fort. „Das senden wir an unsere Versicherung als perfekte Diskussionsgrundlage – wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer schuld ist, wissen wir genau Bescheid, und ich kann sagen: ‚Schauen Sie, das ist passiert ...‘. Deswegen sind wir von der Plattform begeistert.“

Protokollfunktion von Fleet Complete

 

„Bei uns wurden bereits zwei Autos gestohlen und wiedergefunden. Der Verlust von zwei Autos bedeutet für unser Unternehmen einen Versicherungsschaden von rund 60.000 Dollar (37.285 Euro) – und das ist für ein kleines Unternehmen viel. Unsere Beiträge wären im nächsten Jahr doppelt oder dreimal so hoch gewesen. Allein dadurch haben wir eine Menge Geld gespart.“

 

Richten Sie ein unternehmensinternes Carsharing-System ein

In der heutigen Sharing Economy führen immer mehr Unternehmen ein Fahrzeugreservierungssystem für ihre Mitarbeiter ein, um ihre Fuhrparkkosten drastisch zu senken.

Internes Carsharing ermöglicht nicht nur eine effizientere Nutzung Ihrer Firmenwagen, sondern senkt auch Ihre gesamten Mobilitätskosten um bis zu 30 %.

Wenn Ihre Mitarbeiter den Kauf eines Autos für die Arbeit vermeiden können, dann tun sie es auch.

Es ist daher nicht überraschend, dass die Möglichkeit, Fahrzeuge flexibel bei Bedarf zu buchen, Reservierungs-Apps mit schlüssellosem Zugang zu einem großen Erfolg bei Mitarbeitern gemacht hat. Aus der Sicht eines Fuhrparkleiters ist dies eine Gelegenheit, den Fuhrparkbetrieb zu rationalisieren und jedes Fahrzeug optimal zu nutzen.

Carsharing-App von Fleet Complete

 

Da die meisten Fahrzeuge maximal ausgelastet werden, können die Unternehmen Parkraum einsparen und Nutzungsmuster erkennen, was ihnen eine bessere Budgetierung ermöglicht.

„Wir schätzen, dass wir durch die Verkleinerung unseres Fuhrparks rund 30 % der Kosten einsparen konnten. Dadurch können wir jetzt mehr und neuere Fahrzeuge kaufen. Außerdem sind die Kosten durch unser Carsharing-System um etwa 35 % gesunken“, berichtet Juozas Stundys, Leiter der Abteilung für Entwurf und Entwicklung des Informationsbüros der litauischen Polizei.

Die Optimierung der Ressourcennutzung ist ein wichtiges Thema für alle. Der Unterhalt eines Fuhrparks ist teuer und auch wenn Fahrzeuge nicht täglich gefahren werden, kosten sie Geld, das in anderen Bereichen sinnvoller eingesetzt werden könnte.

Internes Carsharing bietet eine kostengünstige und nachhaltige Möglichkeit, die Kosten für das Fahrzeugmanagement zu senken und zugleich die Mitarbeitermobilität zu erhalten. Es hilft Ihnen, Ihren Fuhrpark zu verkleinern, ungenutzte Fahrzeuge zu vermeiden, das Budget zu entlasten und Ihren Kohlendioxid-Ausstoß zu verringern.

Bitte sehr.

Wir haben Ihnen anhand einiger Praxisbeispiele gezeigt, welche enormen Einsparungen Fuhrparkleiter mit Telematik erzielen können.

Und das Beste daran ist: Es kostet Sie weniger als 1 Euro pro Tag!

 

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen in einer kurzen Demo die Funktionen zeigen können, mit denen Sie sofort Ihre Fuhrparkkosten senken können!

  Sep 28, 2021     Galina Korshunova